Das dedizierte Server Service unterteilt sich in 4 Angebotstypologien, damit die unterschiedlichsten Bedürfnisse unserer Benutzer befriedigt werden. Jede Typologie sieht unterschiedliche Hardware-Konfigurationen vor, die in der Lage sind Granularität und Skalierbarkeit der nachgefragten Struktur zu gewährleisten.

Basic Angebot
die innovative “Green computing” Lösung by Aruba gestattet die Nutzung eines ausgezeichneten Preis-Lesitungs Verhältnis Angebot.
Die Maschinen, die sich in Arubas 
Webfarm befinden, können je nach Bedarf gemietet werden. Server die zu dieser Kategorie gehören unterstützen sich auf von Aruba speziell entworfenes Hardware, gestatten die Konfiguration von zusätzliches und speziell dediziertes Hardware, und  können direkt online, während der Auftragsphase wie auch in ein späteren Zeitpunkt bestellt werden.

Angebot Value
Das Angebot an Dedizierten Servern Value bietet Maschinen mit ausgezeichneten Leistungen zu einem extrem guten Preis und stellt daher das beste Angebot in Punkto Wert für Geld dar.
Die Maschinen aus der Value-Palette werden in der Tat im Vergleich zur Hardware der Standard- und Profireihe mit Hardware früherer Generationen ausgestattet, aber keineswegs mit geringerer Leistung.
Redundant
e Harddisks, Hardware- RAID-Systeme, 2 oder 4 GB RAM-Speicher und eingeschlossene Konnektivität sind nur ein paar der Eigenschaften der Dedizierten Server Value, die durch Hinzufügen verschiedener Add-ons verbessert und personalisiert werden können. Sie können sie sowohl während des Bestellvorgangs als auch nach der Aktivierung der Maschinen anfordern.

In der ganzen Value-Reihe erhältliche Optionen: Managed Service, Managed WebMatrix Service.

 

Standard Angebot
diese Lösung liefert Hochleistungsmaschinen, mit der zusätzlichen Sicherheit einer RAID-Hardware  Festplatten Redundanz.
Die Maschinen, die sich in Arubas 
WebFarm befinden, können je nach Bedarf gemietet werden. Jede Maschine kann mit unterschiedlichen Add-Ons bestellt werden, die die Möglichkeit geben  die Infrastruktureigenschaft individuell zu gestalten, und diese eventuell mittels multi-Funktions Appliance Hardware zu schützen.
Diese Werkzeuge und Konfigurationen können sowohl während der Auftragsphase der Dienstleistung, wie auch nach dessen Aktivierung beantragt werden.
Für einige Typologien der Standard-Serie, wird das Managed Service zur Verfügung gestellt.


Professional Angebot
ohne Zweifel unter den Dedizierten Server –Angebote die Lösung ohne Kompromisse , die die Nutzung von Maschinen gestattet, die einer außerordentlicher Skalierbarkeit einen Hardware kombinieren, der eine Business Continuity garantieren kann: RAID-System Hardware, redundante Netzteile, Möglichkeit mehrfache physische CPUs zu installieren, das sind nur ein paar der Besonderheiten die diese Dienstleistungstypologie kennzeichnen. 

Die Monatsratenanzahl der Dienstleistung kann nach eigenen Ermessen  ausgewählt werden.

Jede Maschine kann mit unterschiedlichen Add-Ons beantragt werden,  diese geben die

Möglichkeit die Infrastruktureigenschaft individuell zu gestalten, und diese eventuell mittels multi-Funktion Appliance Hardware zu schützen.
Diese Tools und Konfigurationen können sowohl während der Auftragsphase, wie auch zu einem späteren Zeitpunkt beantragt werden. Während der Auftragsphase kann man auch mehrere Maschinen in einer einzigen Lösung beantragen, so dass man auch mehrteilige Infrastrukturen einrichten kann.

Wenn es übrigens auch notwendig sein sollte, der bereits bezeichneten Konfigurationen weitere hinzuzufügen, ist es für das Professional-Profil durchaus möglich individuell angepasste Lösungen nachzufragen.

Optional auf die gesamte Serie zu Miete: Managed Service, WebMatrix Managed Service.

Nach der Aktivierung ,wird/werden der/die Server mit dem gewünschten und bereits installierten und konfigurierten  Betriebsystem , einsatzbereit, zugestellt.

Die Maschine wird per SSH (Linux Server) oder per remote Desktop/VNC (Windows Server) erreichbar sein, und man wird vollständigen Zugriff mittels root/administrator-User ( mit der Ausnahme von  Dedizierte Managed Server) haben.

Einmal der ersten Zugriff ausgeführt und Passwort des administrativen-User gewechselt, wird Arubas personal über das administrative Kennwort nicht mehr verf
ügen, und dies garantiert  eine totale Vertraulichkeit und Schutz der in der Maschine enthaltenen Daten. Falls während der Auftragsphase, kein managed Service beantragt werden sollte, werden alle Aktualisierungs-, Wartungs-, und Software Patching-Eingriffe dem Kunden zu Lasten gelegt.
Im Fall dass, hingegen, ein Dedizierter Managed Server gewählt werden sollte, wird die Systemik von Aruba „lebenslang“ betreeut (solange der Server existiert) .
Die Hardware-Wartung wird hingegen nur solange bestehen bis der Server sich in Arubas Rechenzentren befindet, und unabhängig davon dass es sich um ein Managed Service handelt.