Welche Rekordtypen man durch den DNS Managementpanel verwalten kann

Durch den DNS Managementpanel kann man die  Einstellungen bezüglich den folgenden Record Typen  verwalten:
  • Record A: ermöglicht die Hostnamenliste und die IPv4 Adressen  ( die der Art: 192.128.35.124) die sie zeigt, zu verwalten.
  • Record AAAA: erlaubt die Hostnamenliste und dessen zugeordneten IPv6 Adressen ( die der Art: 2001:0db8:85a3:08d3:1319:8a2e:0370:7344) zu verwalten;
  • Record Mx: ermöglicht die Liste der Record zu verwalten, die, durch eine bestimmte Syntax, erlauben genau anzugeben welche Server diejenige sind die das DNS Management-Service  und dessen kombinierten Post ( der Account der Accounts @domainname.xxx) betreiben.
  • Record CName: ermöglicht die Liste der Hosts dieser Art und dessen entsprechende Zeigen, das die Form eine Zeichenfolge haben werden, zu verwalten.
Der Host in Cname wird einen Namen zeigen der  einen Record A, AAAA oder einen schon anwesenden Record  CNAME zugewiesen sein.
Zum Beispiel:
HOSTCNAME.Domainname.xxx zeigt: irgendein.irgendein.xxx,
wo nomedominio.xxx die Domain ist wofür das Service “DNS Mangement” gekauft wurde.
Die Cname Records sind auch als “Alias” bekannt, da sie die “alternativen” Namen darstellen von Records (A oder AAAA oder CNAME) die nicht unbedingt der Domain zugeornet sind wofür das Service “DNS Mangement” gekauft wurde.
  • Name Server: wenn man auf dieser Option klickt ist es möglich einen Wechsel der Autoritativen Name Server der Domain zu beauftragen.
  • Record TXT: ermöglicht die Assoziationen zwischen Text Felder die vom Nutzer nach eigenem Ermessen eingetragen wurden und SPF Daten ( Sender Policy Framework) die, durch eine bestimmte Syntax, die Hosts vorzeigen die von der Account @nomedominio.xxx. genemigt sind, Post zu senden.
NB: Aruba kann die Verantwortung für die Richtigkeit der eingetragene Daten nicht übernehmen, deshalb kommt alles was die Record TXT Verwaltung, die SPF Daten und dessen Freigabe und Zertifizierung  betrifft, ganz dem Kunden zu Lasten, und dazu wird keine Kundendienst geliefert.

NB: Nur wenn man Arubas Name Server gewählt hat ist es möglich alle Record Typologien zu verwalten. Falls man sich für die Nutzung  anderer Name Server als Aruba entschlossen hat ( wenn in dem „Name Server“ Abschnitt  nicht die Option „ benutzen sie  Name Server Aruba“  abgehakt worden ist), wird es möglich sein nur die Record Name Server Einstellungen, da die Einsetzungen der anderen Records auf den Rechner  eingestellt werden müssen die man gewählt hat zu benutzen.